Neujahrsempfang der SPD mit Andrea Nahles

25919_545473348810843_527607882_n

Am Rande des Neujahrsempfangs der SPD vergangenen Mittwoch nahm sich Andrea Nahles nach einer gelungenen Ansprache auch ausgiebig Zeit für die Jusos aus dem Kreis Ahrweiler.
Vor allem die Frage der beruflichen Chancen von Jungen Leuten wurden von den Jusos angesprochen, da auch Nahles in ihrer Rede dahingehend bestehende Missstände ansprach. So äußerte sich Nahles zuvor: „Es kann nicht sein das junge Menschen, oft trotz hervorragender Bildungschancen, zur Hälfte nur noch befristete Arbeitsverträge und Dauerpraktika bekommen.“ Auf diese Weise ließe sich des öfteren nur schwerlich eine eigene, solide Existenz aufbauen.
Die zahlreichen Fragen der Jungpolitiker beantwortete sie gerne. Auch ein junges Neumitglied aus Sinzig, Julian Schnitzler wurde von ihr persönlich begrüßt. Neben den beruflichen Chancen wurde auch der Wunsch nach einem bundesweit einheitlichen Bildungssystem erörtert, für das sich der Vorsitzende Mark Kevin Schrolle schon einmal ausgesprochen hatte. Auch Aspekte wie der Mindestlohn oder eine Reform des bestehenden Systems der Leiharbeit kamen zu Sprache.
Marcel Werner, stellvertretender Vorsitzender, dankte ihr abschließend für das nette Gespräch, ihren Einsatz für die Jugend und vor allem für die realistische und klare Beantwortung der Fragen.

Kommetare wurden geschlossen.