Neuer Juso Vorstand

Martin Mundorf neuer Vorsitzender der Jusos im Kreis AW –
Jusos verabschieden neues Grundsatzprogramm

Die bisherigen stellvertretenden Vorsitzenden der Jusos im Kreis Ahrweiler, Stefan Fuchs und Tobias Paetz, konnten bei der diesjährigen Konferenz im Gemeindehaus in Rech viele Teilnehmer begrüßen, sowie den SPD-Kreisvorsitzenden Bernd Lang, als auch Ortsbürgermeister Hans-Dieter Kutscher (SPD) und Gäste von den Jusos Neuwied.
Im Rechenschaftsbericht konnte der Vorstand auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Mit vielen Aktionen und einer guten inhaltlichen Schwerpunktarbeit haben die Jusos sowohl im Landtagswahlkampf als auch im Kampf gegen Rechts entschlossen Flagge für die SPD gezeigt.
Im Verlauf der Konferenz verabschiedeten die Jusos ihr neues Grundsatzprogramm, die „Ahrweiler Thesen“, darin bekennen sie sich für eine Politik der sozial gerechten Marktwirtschaft, für den Kampf gegen politischen Extremismus, für Religionsfreiheit und gegen eine intolerante Gesellschaft.
Es wurde beschlossen, dass die Jusos in Zukunft stärker mit Juso- Gliederungen im angrenzenden NRW zusammenarbeiten wollen – “ die Nähe zu NRW ist ein Teil unserer Lebenswirklichkeit, und dem muss Rechnung getragen werden“ so der neugewählte Vorsitzende Martin Mundorf.
Weiterhin fasste die Konferenz den Beschluss , in Zukunft die Bezeichnung “ Jusos – Junge Sozialdemokraten/Innen in der SPD“ zu führen – “ dies entspricht besser den Überzeugungen unsere r Mitglieder als das bisherige „Jungsozialisten/Innen“ und verdeutlicht auch der Öffentlichkeit besser unsere Positionierung im politischen Spektrum.“, so Mundorf weiter.
Dem neuen Vorstand gehören neben Martin Mundorf (Waldorf) als neuem Vorsitzenden die Stellvertreter Liane Raetzsch (Neuenahr) und Tobias Paetz (Kesseling), der Geschäftsführer Felix Posselt (Remagen) sowie die Beisitzer Marie-Christine Metternich (Oberwinter), Mark-Kevin Schrolle, Frederik Lesch und Daniel Ghetta (alle Neuenahr) an.
Dem nicht mehr für ein Amt antretenden Stefan Fuchs dankte Martin Mundorf für seine 10 jährige Mitgestaltung der Juso-arbeit im Kreis Ahrweiler. Zum Schluss der Konferenz dankte der neue Vorsitzende allen Teilnehmern für den guten Verlauf und für das ihm ausgesprochene Vertrauen.

Kommetare wurden geschlossen.